Johannes Vetter

geboren am 20.05.1979 in München

 

1996-99 Ausbildung zum Steinmetz/Steinbildhauer

 

2003 Studium der freien Malerei an der Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe

 

bei Prof. Franz Ackermann

 

bei Prof. Helmut Dorner

 

seit

 

2004 bei Prof. Marijke van Warmerdam

 

2006 Erasmusprogramm an der ASP in Warschau / Polen

 

2007 Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes

 

2008 Diplom

 

2009 Meisterschüler von M. van Warmerdam

 

seit Oktober 2009 freischaffend

 

seit 2016 Initiator und Kurator der ANSBACH CONTEMPORARY - Biennale für zeitgenössische Kunst

 

 

 

Lebens- und Arbeitsaufenthalt in Karlsruhe, London, Ansbach, Berlin

Lebt und arbeitet in Aschaffenburg und Ornbau

 

 

 

 

 

Ausgewählte Einzelausstellungen

 

 

2009 „Jedermanns Sache“, Deutsch-Amerikanisches-Institut Heidelberg

 

2010 „der Besuch“, Kunsthaus R3 des Kunstvereins Brücke 92 - Ansbach

 

2011 „nichts bleibt“ , Galerie Frank Schlag Cie. - Essen

 

         „alles scheint so wie es ist“, Podium Kunst Schramberg

 

         „Niemandsland“, Kunstforum Gunzenhausen

 

          Debütantenausstellung Johannes Vetter & Johannes Wald,

          Landesstipendium Baden-Württemberg, Karlsruhe

 

2012 "Nullpunkt" Spitäle - Würzburg

 

2013 "Idyll" Galerie Frank Schlag - Essen

 

2014 "Wes Geistes Kind", Städtische Galerie Engen

 

 

 

 

Ausgewählte Gruppenausstellungen

 

 

 

2009 TOP 09, Villa Merkel - Esslingen

 

         „by heart“, Wanderausstellung des Ministeriums für Arbeit u. Soziales Baden Württemberg

 

         Dionysien MMIX , „arts in dialog“ / Fleischmarkthalle Karlsruhe

 

         Hangart 14, „Mal was Deutsches“, RED BULL - Hangar 7, Salzburg

 

         „SÜDWEST“- Ausstellung, Galerie Alfred Knecht / Karlsruhe

 

2010 „Artinau“ Kunstprojekt im öffentlichen Raum - München

 

         „Cocktail“ – Gruppenausstellung Galerie Frank Schlag - Essen

 

2011 "uncoded Systems", Red-Gate-Gallery - London

 

         "stressing spiritual needs even when selling ice cream" DNA-Galerie - Berlin

 

2012 "von Kopf bis Fuß" Ausstellung der Sammlung Würth - Schwäbisch Hall

 

2013 "nudes" Galerie RT&W Berlin

 

         "AHNEN" Projektraum Luis Leu - Karlsruhe

 

2014 "Das Obere des Körpers" die Büste in der Kunst des 21.Jahrhunderts, Galerie Frank Schlag - Essen

 

         "the imprint of the space someone used" von Andreas Blank bei Galerie Christan Ehrentraut - Berlin

 

2015 "Schlaraffenland", HILPERTRAUM - Berlin/Neukölln

 

2016 „Portrait", Gruppenausstellung, Galerie Frank Schlag - Essen

 

          Luminale Frankfurt am Main, Kunstverein Montez

 

         „Neue Arbeiten im Fokus“  Gruppe Aschaffenburger Künstler  – Kunsthalle Jesuitenkirche Aschaffenburg

 

         „Brush it up“ Bernheimer Contemporary Berlin

 

         „show and order“ Ausstellung mit BC im Kraftwerk - Berlin

 

         „plastic obsession“ Ausstellung des Umweltbundesamtes Dessau

 

          Ansbach Contemporary, Erste Biennale für zeitgenössische Kunst in Ansbach

 

         "Let´s play", Anna Laudel Gallery - Istanbul

 

2017 mixed realities – Gruppenausstellung Bernheimer Contemporary Berlin

 

         Preisträger Ansbach Kunstpreis – Kunsthaus Reitbahn 3

 

         boys and girls - Gruppenausstellung Bernheimer Contemporary Berlin

 

         Weinosten, Projektraum Hilbertraum - Berlin

 

2018 "UNGREIFBAR" - Gruppe Aschaffenburger Künstler  – Kunsthalle Jesuitenkirche Aschaffenburg

    WONDERLAND - Kornversuchsspeicher Berlin - Gallery Weekend